Site Visitor

Site Last Update and Selected Times

Guest Book

Vertical News Slider

   

„Die Dritte Internationale Übersetzungskonferenz Bagdads“ findet mitten einer großen arabischen und internationalen Präsenz statt. Dar Al-Mamoon und die Sprachenfakultät bestehen die Organisation einer der größten Demonstration für Übersetzung.

this article has been read 845 times    0 user(s) have rated this article

Author: Webmaster

17/5/2013 11:29 AM

„Die Dritte Internationale Übersetzungskonferenz Bagdads“ findet mitten einer großen arabischen und internationalen Präsenz statt. Dar Al-Mamoon und die Sprachenfakultät bestehen die Organisation einer der größten Demonstration für Übersetzung.

Die dritte internationale Übersetzungskonferenz Bagdads wurde für drei Tage  fortgesetzt, die von Dar Al-Mamoon für Übersetzung und Veröffentlichung und der Sprachenfakultät  der Universität Bagdad, unter der Schirmherrschaft der Regierung vom Ministerpräsidenten Nuri Al-Maliki, dessen Vertreter bei der Eröffnung der Konferenz der Generalsekretär des Ministerrates Herr Ali Mohsen Ismail, organisiert wurde. Die Konferenz wurde unter dem Motto "Durch die Übersetzung kommunizieren Kulturen", am 7. Mai 2013, eröffnet. Sie  dauerte drei Tage, worin Dutzende von vorgelegten Forschungen und Studien von irakischen, arabischen und ausländischen Forschern diskutiert wurden.

    Die Konferenz hatte umfangreiche Präsenz von Persönlichkeiten der Regierung, des Parlaments und des kulturellen und akademischen Bereichs beider Ministerien für Kultur und für Hochschulwesen und wissenschaftliche Forschung, sowie arabische und ausländische Gäste aus über 20 Ländern, neben Professoren der Sprachenfakultät und Dar-Al-Mamoon-Personal.

    Im ersten Tag der Konferenz wurde die Eröffnungssitzung mit der Nationalhymne eingeleitet und aus dem Koran rezitiert.

    Der Vertreter der Regierung des Premierministers, Herr Ali Mohsen Ismail, der Generalsekretär des Ministerrats, gab eine wertvolle Ansprache, mit der er die Konferenz eröffnete und bei der er die Regierungsgrüße vom Ministerpräsidenten Nuri Al-Maliki zu den Mitgliedern der Konferenz und seine Wünsche für den Erfolg der Konferenz übermittelte.

    Er sagte, dass die Abhaltung der Konferenz, im Rahmen der Aktivitäten für „Bagdad - Hauptstadt der arabischen Kultur“, die Zeit verkürzt, um die Kluft und kulturelle Stagnation zu überbrücken, die vom ehemaligen totalitären Regimes verursacht wurden.

    Er fügte hinzu, dass die Übersetzung den Kontakt mit anderen Kulturen und Wissenschaften der Welt öffnet, hinweisend  auf die geistige Rolle, die Bagdad als Leuchtturm der Zivilisation und Strahlung spielte: betonend, dass der große Übersetzer Hanin bin Ishak 95 Bücher ins Syrische übersetzt und 39 Bücher ins Arabische übertrug und erinnernd an die Rolle der Dar Alhikma  auf dem Gebiet der  Übersetzung und der wissenschaftlichen Renaissance.

   Der Senior-Vertreter des Kulturministeriums, Herr Taha Nasser Hamood, hielt eine Rede im Namen des Kulturministers und betonte die Bedeutung der Übersetzung in der Übertragung der griechischen Wissenschaften, persischer Literatur, indischer Weisheit und des Umgangs mit diesen Kenntnissen. Er betonte die Notwendigkeit, mit Texten positiv und nicht auf Grund ihrer Abstammung oder des Verdachts umzugehen.

    Der General Manager der Dar Al-Mamoon für Übersetzung und Veröffentlichung, Dr. Alaa Abu El-Hassan Ismail, gab eine Rede, in der er die arabischen und ausländischen Gäste begrüßte und ihnen für ihren Beitrag zur Konferenz dankte. Er wies auf die Aktivitäten des Kulturministeriums – auf der Konferenz des geistigen Eigentums und auf der internationalen Buchmesse Bagdads. Er pries die Zusammenarbeit mit dem akademischen Bereich vertreten von der Sprachenfakultät der Universität Bagdad und ihrer Rolle zur Vollendung der Konferenzforschungen. Er sagte, dass wir nicht isoliert vom akademischen Bereich arbeiten können, die einen wichtigen Zweig in der irakischen Kulturseite darstellt.

Die Frau Dekan der Sprachenfakultät, Ass. Prof. Dr. Sawsan Faisal El-Samer, hielt die Ansprache der Fakultät, wo sie die Gäste begrüßte und betonte, dass Zivilisationen immer von der Übersetzung starten. Sie pries den Wert des Übersetzers und seine Rolle als Schöpfer, die nicht minderwertiger ist, als die des Autors des ursprünglichen Textes und sogar sie vielleicht übertrifft, da die Aufgabe des Übersetzers keine Übertragung des ursprünglichen Textes darstellt, sondern dessen wiederholten Schreibens. Dr. El-Samer beschrieb die Übersetzung als geistiger Tourismus. Sie sagte, dass sich die Sprachenfakultät zur Wiedergewinnung ihrer akademischen Identität strebt, wie sie durch den Unterricht von elf universellen Sprachen ausgezeichnet wird, was uns zu großen Verantwortungen verpflichtet, die mehr Aufwand, Arbeit und Kreativität benötigen. Sie bestätigte, dass die Sprachenfakultät ihre Zeugnisse ab dem kommenden Jahr in „Übersetzung und Sprache“ vergeben wird.

    Zwei der arabischen und ausländischen Gäste lobten im Namen aller Gäste der Konferenz die zivilisatorische, kulturelle und relevant intellektuelle Position Bagdads unter den Nationen und Völkern.

Die Konferenz erlebte kunstvolle Aktivitäten, die die Liebe zur Heimat besang und Bagdad als Leuchtturm für Wissenschaft und kulturelle Ausstrahlung beschrieb.

    Die Konferenz diskutierte während drei Tage, in fünf wissenschaftlichen Sitzungen, Dutzende Forschungen und Übersetzungsstudien von Forschern aus Russland und den Vereinigten Staaten, Deutschland, Rumänien, Australien, Iran, Belgien, Georgien, Spanien, Frankreich und den Vereinigten Arabischen Emiraten, Schweden, den Niederlanden, Marokko, Weißrussland und Großbritannien, Algerien, Syrien, Italien und Tunesien, zusätzlich zu den Forschungen der Sprachenfakultät der Universität Bagdad  ​​und anderer, irakischer Universitäten.

    Die Themen der Forschungen waren im Allgemeinen über die Trends der Übersetzungsbewegung, über das Erfassen ihrer Problematik, über die historische Rolle Bagdads für die Übersetzung, über die Koranübersetzung, über die widersprüchlichen Ansichten in der Übersetzung von Texten, über die literarische Übersetzung, über die Rolle der Übersetzung in der Entwicklung, über die Spezifikation der Erstellung und Ausbildung von Übersetzern, neben viele Interpretationen und Themen, die mit den Theorien der Übersetzung, deren Problematik  und Transformationen verbunden sind.




   

More News





Readers Comments



User Login

Weather

Polling

Clock Box